VAK News

VAK Innovationspreis 2020 abgesagt


07.05.2020

Berlin, 06. Mai 2020
 
Mit der Absage der IFAT 2020 hat sich der VAK dazu entschlossen, auch seinen Innovationspreis bis zur nächsten IFAT vom 30. Mai bis 3. Juni 2022 zu verschieben.
 
Die Branche steht, wie viele andere auch, derzeit vor der Herausforderung die große Ungewissheit der weltweiten Lage mit Flexibilität anzunehmen und wo nötig angemessen zu reagieren. Der VAK bedauert die Verschiebung, denn einige Unternehmen haben sicherlich bereits Zeit in die Vorbereitungen für den Preis investiert. Die Entscheidung, die Messe zu verschieben, haben sich der Veranstalter und alle Verantwortlichen nicht leicht gemacht. Auch die IFAT Aussteller wurden vorab befragt, und laut Messe München sei der Großteil der Aussteller gegen eine Durchführung der IFAT vom 7. bis 11. September 2020. „Nach diesem Branchen-Feedback wäre eine IFAT zum geplanten Zeitpunkt nicht nur für die Messe München, sondern auch für die Messeteilnehmer unzumutbar.“ So die Erläuterung des Veranstalters. 
Für den VAK-Innovationspreis hat die IFAT bisher den wirkungsvollen Rahmen gebildet, um die Gewinner des Preises zu kühren und die technischen Innovationen einem großen Publikum hautnah zu präsentieren.  "Auf der Messe kommt die Industrie zusammen und tauscht sich aus. Wir wollen unseren Preis auch weiterhin mit der IFAT verbinden, um die Atmosphäre und Struktur der Messe zu nutzen." erklärt Oliver Dippold, Vorstand des VAK. 

Ganzen Artikel bitte herunterladen.

Download


Zurück