VAK News

VAK Pressemitteilung Konjunkturbarometer 4. Welle


09.11.2021

Neue Antriebskonzepte als größte Herausforderung

Halbjährliche Branchenumfrage unter den Mitgliedsunternehmen des Branchenverbandes VAK e.V. gibt Anlass für Optimismus 

Berlin, im Oktober 2021
Der Verband der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeug-Industrie e.V. (VAK) hat erneut seine Mitgliedsunternehmen zu den aktuellen Konjunkturaussichten und den Herausforderungen der Branche befragt. Fast ein Viertel der befragten Mitgliedsunternehmen (23 Prozent) ist sehr zufrieden mit der aktuellen Unternehmenssituation, und 41 Prozent der Unternehmen sind "eher zufrieden". Die meisten der befragten Unternehmen blicken zudem optimistisch in die Zukunft. 64 Prozent der Unternehmen schätzen ihre Zukunftserwartungen "sehr optimistisch" oder "eher optimistisch" ein. 

Das spiegelt sich auch in Indikatoren wie Auftragsbestand und Auftragseingang, Produktion, Kapazitätsauslastung, Personalbestand oder Umsatz. Die Erwartungen für die kommenden zwölf Monate sind im Durchschnitt sehr positiv: So erwarten die Unternehmen beim Auftragsbestand ein Plus von 41 Prozent, beim Umsatz ein Plus von 50 Prozent und beim Personalbestand ein Plus von 32 Prozent. Der letzte Aspekt ist besonders bemerkenswert: Bei den Unternehmen war der Personalbestand in den letzten zwölf Monaten nur um fünf Prozent gestiegen.

Die drei größten Herausforderungen für das eigene Unternehmen und die Branche sehen die Befragten in neuen Antriebskonzepten, in der Verfügbarkeit und den Kosten von Rohstoffen sowie im Fachkräftemangel. Auf den weiteren Plätzen werden Digitalisierung und Investitionen genannt.

"Unsere Herbstumfrage zeigt deutlich, dass die Branche der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeug-Industrie eine krisenfeste ist. Unsere Mitgliedsunternehmen sehen die Herausforderungen der nächsten Monate, gleichzeitig sind sie aber überwiegend optimistisch", sagt Anna Breimer, Geschäftsführerin des VAK. 

Zum VAK e.V.
Die Mitgliedsunternehmen des VAK e.V. entwickeln und fertigen innovative, energieeffiziente, ressourcenschonende Arbeitsgeräte und Kommunalfahrzeuge. Der 1956 gegründete Verband der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeug-Industrie e.V. (VAK) bietet für rund 100 Unternehmen eine Plattform zur Gestaltung von gesellschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen. Die Zusammenarbeit des VAK mit Industrie- und Anwenderverbänden und die aktive Beteiligung in fachspezifischen und Normen-Ausschüssen gewährleisten fortschrittliche branchengerechte Definitionen und Formulierungen von Normen und Bestimmungen. Geschäftsführerin des VAK ist Anna Breimer, VAK-Präsident ist Oliver Dippold (F.X. Meiller GmbH & Co.KG).

Pressekontakt
VAK e.V.
Geschäftsführerin Anna Breimer
Am Eichgarten 15
12167 Berlin
Telefon (030) 2248 7266
presse@vak-ev.de
www.vak-ev.de

Carsten Lange
Lange Kommunikation
Mobil 0171. 77 00 279
lange@lange-pr.de
 
Hierzu eine Übersicht im Factsheet!

Konjunkturbarometer Factsheet
Zurück