Innovationspreis

FORTSCHRITT GESTALTEN – VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN

VAK Innovationspreis - Lebensqualität erhalten und Fortschritt vorantreiben


Zur IFAT 2022 wird der VAK-Innovationspreis erneut ausgeschrieben! Damit knüpft der Verband für Arbeitsgeräte und Kommunalfahrzeug-Industrie e.V. an den Erfolg der vergangenen zwei Ausschreibungen an. Mit dem Preis sollen technische oder organisatorisch-strukturelle Neuerungen in den Bereichen Entsorgung, Straßen- und Kanalreinigung honoriert werden, die helfen, die wachsenden Aufgaben der Branche effizienter zu lösen. Die Gewinner werden im Mai auf der IFAT 2022 vorgestellt und gekürt.

Der Geschäftsführer des VAK, Bernd Sackmann, erklärt: „Die Gesundheit und Sicherheit der Menschen und der Erhalt der Ressourcen stehen immer im Vordergrund neuer Entwicklungen.“ Schadstoff-, Geräusch-, und Staubbelastung müssten reduziert werden. Logistische Prozesse der Ver- und Entsorgung könnten effizienter gebündelt, intelligente Vernetzungen und digitale Plattformen weiter ausgebaut werden. Und nicht zuletzt sei die weitere Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter der Entsorgungsbranche ein wichtiges Anliegen. Die Branche wird von fortlaufenden innovativen Konzepten und neuer Technik getragen. Besondere Leistungen in diesem Bereich möchte der VAK mit dem Innovationspreis herausheben und honorieren und somit zur Sicherung der Zukunft beitragen.

Neben den bewährten Wettbewerbskategorien wird in diesem Jahr erstmals der Sonderpreis „Retter der Erde” verliehen. Das VAK-Präsidium prämiert damit ein Unternehmen, ein Projekt oder eine Initiative, welche sich durch besonders nachhaltiges und zukunftsorientiertes Handeln auszeichnet. Damit legt der Verband einen besonderen Fokus auf die Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen.

 

KOMMEN SIE ZUR VERLEIHUNG DES 3. VAK INNOVATIONSPREISES


Verleihung am 1. Messetag | Montag, 30. Mai 2022 – 13 Uhr
Auf dem VAK Gemeinschaftsstand im Freigelände der IFAT

VAK INNOVATIONSPREIS 2018 - PREISVERLEIHUNG AUF DER IFAT

Die Jury

Die Jury besteht aus Vertretern der Anwenderverbände BDE (Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoff wirtschaft e. V.) und VKU (Verband kommunaler Unternehmen e.V.), sowie Vertretern aus jeweils einem privaten, einem öffentlichen Unternehmen und einer gemischtwirtschaftlichen Einrichtung. Weiter werden Experten aus Forschung und Bildung sowie Pressevertreter der Jury beiwohnen.

Die Branchen & Kategorien

Die Bewerbungen für den Innovationspreis kommen aus folgenden Branchen:
  • Abfallsammelfahrzeuge
  • Absetz- und Abrollkipper, Behälter und Kräne
  • Aggregate- und Teillieferanten
  • Flüssigabfall- und Rohrreinigungssysteme
  • Kehrfahrzeuge und -geräte
  • LKW-Hersteller
  • Winterdienstfahrzeuge und -geräte

Bewerbungen können eingereicht werden in den Kategorien:
Fahrzeug/Gerät oder Baugruppe/Komponente/Steuerungstechnik
von Mitgliedern des VAK, die Aussteller auf der IFAT sind.

1. Preis: Preisgeld pro Kategorie EUR 3.000,-
2. Preis: Preisgeld pro Kategorie EUR 2.000,-
3. Preis: Preisgeld pro Kategorie EUR 1.000,-

Sonderpreis „Retter der Erde”
Der Sonderpreis Retter der Erde ist dotiert
mit einem Preisgeld in Höhe von EUR 3.000,-

Preisträger Innovationspreis 2018

FAUN Umwelttechnik überzeugte die Jury mit BLUEPOWER in der Kategorie „Fahrzeug/Gerät“ und Müller Umwelttechnik mit MU-COCKPIT und Zoeller-Kipper mit CLEAN OPTION in der Kategorie „Baugruppe/Komponente/Steuerungstechnik“.

Prämieren konnten wir weiterhin in der Kategorie Baugruppe/Komponente/Steuerungstechnik F.X. MEILLER mit der MEILLER Diagnose App (2. Platz) sowie Hiab Germany mit SkipTop 2.0. (3. Platz). In der Kategorie der Fahrzeuge und Geräte gab es zwei zweite Plätze: Hiab Germany mit Emoss & Multiflift Futura 12 (2. Platz) und HS Fahrzeugbau mit The Terberg RosRoca eCollect (2. Platz). Das Müllsammelfahrrad von VDL Containersystemen radelte sich auf den 3. Platz

Mehr Informationen zu den prämierten Innovationen unter den jeweiligen Links.


Preisträger Innovationspreis 2016

In der Kategorie Fahrzeug/Gerät hat unser Mitglied System Alpenluft den Preis für ihr Produkt "System Alpenluft" entgegen genommen und in der Kategorie Baugruppe/Komponente/Steuerungstechnik unser Mitglied FAUN Umwelttechnik mit seiner Innovation "RSS =  Rückfahrsicherungssystem zum sicheren Rückwärts-Mitfahren". 

Den 2. Platz in der Kategorie Fahrzeug/Gerät erhielt Aebi Schmidt für sein Produkt Swingo 200+ Koanda, den 3. Platz in derselben Kategorie MAN Truck & Bus mit ihrem MAN Kombitruck. In der Kategorie Baugruppe/Komponente/Steuerungstechnik konnten wir zwei zweite Plätze prämieren: Müller Umwelttechnik mit dem HELI 360-6 TANDEM und Palfinger mit der Personensicherung am Ladekran. Den dritten Platz belegte DOSTA Consulting mit SUB&SUBWAVE

Mehr Informationen zu den prämierten Innovationen unter den jeweiligen Links.